Wasser – Element des Lebens

Wasser ist von allen Nährstoffen der wichtigste. Es ist das zentrale Element der menschlichen Ernährung. Wasser ist an allen Körperfunktionen des menschlichen Organismus wesentlich beteiligt: Verdauung, Blutkreislauf, Nährstofftransport, Zellbildung.

Es hat Einfluss auf die Regulation der Körpertemperatur und es ist notwendig für den Schutz des Organismus vor Überhitzung durch Schweißbildung. Wasser löst wichtige Vitamine aus Nahrungsmitteln und durch Kochen in Wasser werden viele Lebensmittel für den menschlichen Körper überhaupt erst bekömmlich. Ohne Wasser verdurstet ein Mensch in nur wenigen Tagen. Es ist also notwendig, genügend Wasser mit der Nahrung aufzunehmen, um den Körper gesund zu erhalten. Die Wasseraufnahme geschieht nicht nur über das Trinken, sondern auch über die Aufnahme wasserreicher Nahrungsmittel wie zum Beispiel Salat, Obst, Gemüse. Dabei schwankt der Wasserbedarf eines Menschen zwischen 1 – 3 Liter pro Tag. Bestimmte Faktoren wie zum Beispiel erhöhte körperliche Aktivität oder Krankheit beeinflussen den Wasserverbrauch einer Person individuell.

Auch bei der alltäglichen Bearbeitung und Zubereitung von Lebensmitteln in der Küche spielt Wasser eine zentrale Rolle. Gemüse, Obst und einige Fleischsorten müssen gewaschen werden, Wasser wird zum Kochen benötigt und schließlich werden die benutzten Utensilien mittels Wasser wieder gereinigt. Die bequeme Handhabung und gute Erreichbarkeit der Armaturen sollte daher bereits bei der Küchenplanung berücksichtigt werden. Es hat sich als sinnvoll erwiesen, wenn das Spülbecken nicht zu weit entfernt vom Kochfeld platziert ist. So muss beispielsweise ein schwerer Topf mit heißem Wasser nicht über weite Strecken getragen werden, bis er abgegossen werden kann. Zu bedenken ist außerdem, dass der Wasserhahn bei den üblichen Bewegungsabläufen in der Küche nicht im Weg sein darf. Links- und Rechtshänder entscheiden dementsprechend unterschiedlich, an welcher Position die Armatur für sie komfortabel angebracht sind.